Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Frankfurt am Main

Jahresbericht

Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal

Tätigkeitsbericht
für den Berichtszeitraum vom 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022

Anlageziele und Anlagepolitik zur Erreichung der Anlageziele

Der Fonds Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal investiert überwiegend in festverzinsliche Wertpapiere aus dem Euroraum, die ein Investmentgrade-Rating besitzen. Dabei werden Banken-, Industrie- und Staatsanleihen selektiert, die ein attraktives Chancen-Renditeprofil und eine gute Bonität aufweisen. Das Anlageziel des Investmentfonds ist in erster Linie der mittel- bis langfristige Werterhalt der Anlagen sowie die jährliche Ausschüttung der ordentlichen Zinserträge an die Anteilseigner. Durch eine überwiegend konservative Investmentpolitik sollen Schwankungen des Fondspreises begrenzt werden. Investitionen erfolgen zudem vorwiegend in Anleihen, die auf die Währung Euro lauten. Nur ergänzend wird das Fondsmanagement Fremdwährungsanleihen in den Fonds aufnehmen. Durch eine restriktive Volumenbegrenzung von Einzeltiteln soll eine breite Streuung des Fondsvermögens erreicht werden.

Struktur des Portfolios und wesentliche Veränderungen im Berichtszeitraum

Fondsstruktur

30.06.202230.06.2021
Kurswert% Anteil
Fondsvermögen
Kurswert% Anteil
Fondsvermögen
Renten22.176.257,6193,5322.020.950,6996,94
Sonstige Wertpapiere954.463,804,03588.122,792,59
Bankguthaben356.440,141,50374.704,331,65
Zins- und Dividendenansprüche320.998,721,35238.130,311,05
Sonstige Ford./​Verbindlichkeiten-97.409,13-0,41-504.936,03-2,22
Fondsvermögen23.710.751,14100,0022.716.973,09100,00

Der Berichtszeitraum (01. Juli 2021 bis 30. Juni 2022) wurde in der ersten Hälfte erneut durch die weiter anhaltende Corona-Krise und die wirtschaftlichen Maßnahmen der Regierungen und Staaten sowie durch Inflationssorgen verbunden mit steigenden Leitzinsen und seit Februar 2022 insbesondere durch den Kriegsausbruch in der Ukraine geprägt. Unser Rentenfonds konnte sich vor allem seit Kriegsausbruch der allgemeinen negativen Marktentwicklung nicht entziehen und schloss das Geschäftsjahr mit ca. minus 10,5% ab; besonders im Februar und Juni 2022 erzielte der Fonds durch fallende Anleihekurse Wertabschläge. Der Berichtszeitraum war durch starke Verwerfungen am Rentenmarkt gekennzeichnet. Mit einem Anteil von ca. 48% Unternehmensanleihen haben wir den Anteil an reinen Banken- oder Versicherungsanleihen erneut reduziert, und so unser Portfolio weiter diversifiziert.

Wesentliche Risiken

Allgemeine Marktpreisrisiken

Die Kurs- oder Marktwertentwicklung von Finanzprodukten hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die wiederum von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Auf die allgemeine Kursentwicklung, insbesondere an einer Börse, können auch irrationale Faktoren wie Stimmungen, Meinungen und Gerüchte einwirken.

Für die Kurs- oder Marktwertentwicklung stellten die Entwicklungen aufgrund von COVID 19 im abgelaufenen Geschäftsjahr einen besonderen Aspekt der Unsicherheit dar.

Die Ukraine-Krise und die dadurch ausgelösten Marktturbulenzen und Sanktionen der Industrienationen gegenüber Russland haben eine Vielzahl an unterschiedlichen Auswirkungen auf die Finanzmärkte im Allgemeinen und auf Fonds (Sondervermögen) im Speziellen. Die Bewegungen an den Börsen werden sich entsprechend auch im Fondsvermögen (Wert des Sondervermögens) widerspiegeln.

Zusätzlich belasten Unsicherheiten über den weiteren Verlauf des Konflikts sowie die wirtschaftlichen Folgen der diversen Sanktionen die Märkte.

Zinsänderungsrisiken

Mit der Investition in festverzinsliche Wertpapiere ist die Möglichkeit verbunden, dass sich das Marktzinsniveau, das im Zeitpunkt der Begebung eines Wertpapiers besteht, ändern kann. Steigen die Marktzinsen gegenüber den Zinsen zum Zeitpunkt der Emission, so fallen in der Regel die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere. Fällt dagegen der Marktzins, so steigt der Kurs festverzinslicher Wertpapiere. Diese Kursentwicklung führt dazu, dass die aktuelle Rendite der festverzinslichen Wertpapiere in etwa dem aktuellen Marktzins entspricht. Diese Kursentwicklungen fallen jedoch je nach Laufzeit der festverzinslichen Wertpapiere unterschiedlich aus. Festverzinsliche Wertpapiere mit kürzeren Laufzeiten haben geringere Zinsänderungs-/​Kursrisiken als festverzinsliche Wertpapiere mit längeren Laufzeiten.

Adressenausfallrisiken /​ Emittentenrisiken

Durch den Ausfall eines Ausstellers oder Kontrahenten können Verluste für das Sondervermögen entstehen. Das Ausstellerrisiko beschreibt die Auswirkung der besonderen Entwicklungen des jeweiligen Ausstellers, die neben den allgemeinen Tendenzen der Kapitalmärkte auf den Kurs eines Wertpapiers einwirken. Auch bei sorgfältiger Auswahl der Wertpapiere kann nicht ausgeschlossen werden, dass Verluste durch Vermögensverfall von Ausstellern eintreten. Das Kontrahentenrisiko beinhaltet das Risiko der Partei eines gegenseitigen Vertrages, mit der eigenen Forderung teilweise oder vollständig auszufallen. Dies gilt für alle Verträge, die für Rechnung eines Sondervermögens geschlossen werden.

Bonitätsrisiken

Bei Anleihen kann es zu einer Ratingveränderung des Schuldners kommen. Je nachdem, ob die Bonität steigt oder fällt, kann es zu Kursveränderungen des Wertpapiers kommen.

Währungsrisiken

Sofern Vermögenswerte eines Sondervermögens in anderen Währungen als der jeweiligen Fondswährung angelegt sind, erhält es die Erträge, Rückzahlungen und Erlöse aus solchen Anlagen in der jeweiligen Währung. Fällt der Wert dieser Währung gegenüber der Fondswährung, so reduziert sich der Wert des Sondervermögens.

Fondsergebnis

Die wesentlichen Quellen des positiven Veräußerungsergebnisses während des Berichtszeitraums waren realisierte Gewinne aus ausländischen Renten.

Wertentwicklung im Berichtszeitraum (1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022)1.

Anteilklasse A:-10,59 %
Anteilklasse I:-10,40 %

1 Eigene Berechnung nach der BVI-Methode (ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen). Historische Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf eine ähnliche Entwicklung in der Zukunft zu. Diese ist nicht prognostizierbar.

Vermögensübersicht zum 30.06.2022

AnlageschwerpunkteTageswert
in EUR
% Anteil am
Fondsvermögen
I. Vermögensgegenstände23.808.354,02100,41
1. Aktien167.638,000,71
USA167.638,000,71
2. Anleihen20.036.795,9084,51
< 1 Jahr6.332.633,5326,71
>= 1 Jahr bis < 3 Jahre3.854.577,7016,26
>= 3 Jahre bis < 5 Jahre2.954.624,4212,46
>= 5 Jahre bis < 10 Jahre4.918.375,9620,74
>= 10 Jahre1.976.584,298,34
3. Wandelanleihen1.197.003,005,05
EUR1.197.003,005,05
4. Sonstige Beteiligungswertpapiere323.400,001,36
EUR323.400,001,36
5. Andere Wertpapiere954.463,804,03
USD954.463,804,03
6. Schuldscheindarlehen451.420,711,90
7. Bankguthaben356.440,141,50
8. Sonstige Vermögensgegenstände321.192,471,35
II. Verbindlichkeiten-97.602,88-0,41
III. Fondsvermögen23.710.751,14100,00

Vermögensaufstellung zum 30.06.2022

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stück bzw.
Anteile bzw.
Whg. in 1.000
Bestand
30.06.2022
Käufe /​
Zugänge
Verkäufe /​
Abgänge
KursKurswert
in EUR
%
des Fonds-
vermögens
im Berichtszeitraum
BestandspositionenEUR22.679.300,7095,65
Börsengehandelte WertpapiereEUR16.970.977,6871,58
Verzinsliche WertpapiereEUR15.321.492,2764,62
3,5085 % Aryzta AG SF-Var. Anl. 2014(20/​Und.)
CH0253592783
CHF1001000%84,02983.978,610,35
5,7500 % Kon. Luchtvaart Mij. N.V. SF-Anl. 1986(96/​Perpetual)
CH0005362097
CHF1401400%94,350132.010,790,56
7,3210 % Aareal Bank AG Subord.-Nts.v.14(20/​unb.)REGS
DE000A1TNDK2
EUR4002000%95,757383.028,001,62
4,3750 % ACCOR S.A. EO-FLR Bonds 2019(24/​Und.)
FR0013399177
EUR10000%87,75787.757,000,37
6,7500 % Air Baltic Corporation AS EO-Bonds 2019(22/​24) Reg.S
XS1843432821
EUR20000%72,388144.776,000,61
1,8750 % Air France-KLM S.A. EO-Obl. 2020(20/​25)
FR0013477254
EUR40000%84,439337.756,001,42
3,8750 % Air France-KLM S.A. EO-Obl. 2021(21/​26)
FR0014004AF5
EUR10000%81,53381.533,000,34
1,4490 % American International Grp Inc EO-FLR Med.-T.Nts 2007(07/​67)
XS0291642154
EUR5001500%93,544467.720,001,97
5,0000 % AT&S Austria Techn.&Systemt.AG EO-FLR Notes 2022(22/​Und.)
XS2432941693
EUR3003000%85,818257.454,001,09
1,6120 % AXA S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 04(09/​Und.)
XS0203470157
EUR39000%83,451325.458,901,37
5,3500 % Axactor ASA EO-FLR Bonds 2021(21/​26)
NO0011093718
EUR1001000%89,67289.672,000,38
5,6250 % Banca Pop.dell’Alto Adige SpA EO-FLR Med.-T. Nts 2017(22/​27)
XS1694763142
EUR10000%97,96797.967,000,41
4,0000 % Banco Com. Português SA (BCP) EO-FLR Med.-T. Nts 2021(27/​32)
PTBCPGOM0067
EUR2002000%80,271160.542,000,68
4,5000 % Banco Com. Português SA (BCP) EO-FLR Med.-T.Obl.2017(22/​27)
PTBCPWOM0034
EUR10000%93,55193.551,000,39
5,2500 % Bc Cred. Social Cooperativo SA EO-FLR Med.-T.Nts 2021(26/​31)
XS2332590632
EUR20000%85,728171.456,000,72
5,2500 % BK LC Lux Finco 1 S.à r.l. EO-Notes 2021(21/​29) Reg.S
XS2338167104
EUR20000%79,654159.308,000,67
2,3650 % Bque Fédérative du Cr. Mutuel EO-FLR Med.-T. Nts 04(14/​Und.)
XS0207764712
EUR30000%82,437247.311,001,04
3,7500 % British American Tobacco PLC EO-FLR Notes 2021(29/​Und.)
XS2391790610
EUR8008000%69,694557.552,002,35
3,3750 % CAB SELAS EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S
XS2294186965
EUR2002000%80,707161.414,000,68
4,4980 % Casino,Guichard-Perrachon S.A. EO-Med.-Term Notes 2014(14/​24)
FR0011765825
EUR10000%81,00081.000,000,34
3,1000 % CBOM Finance PLC EO-LPN 2021(26) Reg.S
XS2281299763
EUR2002000%20,59241.184,000,17
2,2800 % CNP Assurances S.A. EO-FLR Notes 2004(09/​Und.)
FR0010093328
EUR15000%82,273123.409,500,52
1,7500 % Deutsche Bank AG Nachranganl.FLR-MTN v.14(24)
DE000DB7XLU5
EUR320700%96,928310.169,601,31
4,3820 % Deutsche Lufthansa AG FLR-Sub.Anl.v.2015(2021/​2075)
XS1271836600
EUR30000%80,440241.320,001,02
3,5000 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2029/​2029)
XS2363235107
EUR3003000%75,655226.965,000,96
5,7500 % Deutsche Pfandbriefbank AG FLR-Med.Ter.Nts.v.18(23/​unb.)
XS1808862657
EUR6004000%87,147522.882,002,21
1,8070 % Deutsche Postbank Fdg Trust I EO-FLR Tr.Pref.Sec.04(10/​Und.)
DE000A0DEN75
EUR2502500%80,599201.497,500,85
3,3750 % Electricité de France (E.D.F.) EO-FLR Notes 20(20/​Und.)
FR0013534336
EUR20000%65,538131.076,000,55
5,8750 % Eramet S.A. EO-Obl. 2019(25/​25)
FR0013461274
EUR20000%99,419198.838,000,84
4,2500 % Finnair Oyj EO-Notes 2021(21/​25)
FI4000507132
EUR20000%83,220166.440,000,70
5,5000 % Food Service Project S.A. EO-Notes 2022(22/​27) Reg.S
XS2432286974
EUR1001000%86,66786.667,000,37
2,0280 % GAMALIFE – Comp. de Seg.Vida EO-FLR Obr. 2002(22)
PTTRVAOE0001
EUR10000%98,57198.571,000,42
3,3280 % GAMALIFE – Comp. de Seg.Vida EO-Obrig. var. 2002(12/​Und.)
PTTRVBOE0000
EUR75000%83,713627.847,502,65
5,3750 % GRENKE AG FLR-Subord. Bond v.19(25/​unb.)
XS2087647645
EUR4002000%90,423361.692,001,53
4,1250 % Grenke Finance PLC EO-Medium-Term Notes 2022(24)
XS2469031749
EUR2002000%99,613199.226,000,84
4,2500 % Heimstaden AB EO-Notes 2021(21/​26)
SE0015657903
EUR10000%83,28983.289,000,35
4,2500 % Huhtamäki Oyj EO-Notes 2022(22/​27)
FI4000523550
EUR1001000%96,86096.860,000,41
1,2890 % IKB Funding Trust I EO-FLR Notes 2002(08/​Und.)
DE0008592759
EUR20000%89,307178.614,000,75
5,6250 % Iliad Holding S.A.S. EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S
XS2397781944
EUR1001000%85,62685.626,000,36
3,7500 % Internat. Cons. Airl. Group SA EO-Bonds 2021(21/​29) Ser.B
XS2322423539
EUR30000%71,135213.405,000,90
5,0000 % Kongsberg Actuation Sys. B.V. EO-Notes 2018(18/​25)
XS1843461689
EUR1001000%82,54160.029,820,25
4,0000 % Landesbank Baden-Württemberg FLR-Nach.IHS AT1 v.19(25/​unb.)
DE000LB2CPE5
EUR200200200%83,331166.662,000,70
3,1250 % Landsbankinn hf. EO-FLR Med.-T. Nts 2018(23/​28)
XS1876547420
EUR10000%97,73297.732,000,41
1,3150 % NIBC Bank N.V. EO-FLR Notes 2006(12/​Und.)
XS0249580357
EUR15000%75,112112.668,000,48
6,0500 % Norddeutsche Landesbank -GZ- Nachr.Inh.-S.S.455 v.02(12/​22)
DE0002409950
EUR50000%100,375501.875,002,12
3,5000 % Novo Banco S.A. EO-FLR Obl. 2021(23/​24)
PTNOBIOM0014
EUR2002000%94,292188.584,000,80
2,5830 % OTP Bank Nyrt. EO-FLR Notes 2006(16/​UND.)
XS0274147296
EUR20000%89,938179.876,000,76
5,3750 % Porr AG EO-Var. Schuldv. 2020(25/​Und.)
XS2113662063
EUR4002000%85,262341.048,001,44
0,0000 % Renault S.A. EO-FLR-Titr.Part.1983(98/​Und.)
FR0000140014
STK3003000EUR320,00096.000,000,40
4,2470 % Repsol Intl Finance B.V. EO-FLR Notes 2020(28/​Und.)
XS2186001314
EUR3002000%86,107258.321,001,09
1,8600 % Rothschild&Co Cont.Finance PLC EO-FLR Notes 2004(14/​Und.)
XS0197703118
EUR4002000%69,411277.644,001,17
3,3750 % Rumänien EO-Med.-T. Nts 2020(50) Reg.S
XS2109813142
EUR2502500%59,731149.327,500,63
3,7500 % Rumänien EO-Med.-Term Nts 2022(34)Reg.S
XS2434895806
EUR4004000%75,162300.648,001,27
7,7500 % SGL International A/​S EO-Bonds 2021(22/​25)
SE0015810759
EUR20000%97,249194.498,000,82
2,8890 % Südzucker Intl Finance B.V. EO-FLR Bonds 2005(15/​Und.)
XS0222524372
EUR7001000%83,220582.540,002,46
4,7500 % Tereos Finance Groupe I EO-Notes 2022(22/​27) Reg.S
XS2413862108
EUR1501500%85,574128.361,000,54
5,5000 % UBM Development AG EO-FLR Notes 2021(26/​Und.)
XS2355161956
EUR2001000%86,832173.664,000,73
3,1250 % Unicaja Banco S.A. EO-FLR Obl. 2022(27/​32)
ES0280907025
EUR2002000%79,463158.926,000,67
4,6250 % United Group B.V. EO-Bonds 2021(21/​28) Reg.S
XS2010027881
EUR3003000%76,854230.562,000,97
3,5000 % Volkswagen Intl Finance N.V. EO-FLR Notes 2015(30/​Und.)
XS1206541366
EUR20000%82,686165.372,000,70
3,8750 % Volkswagen Intl Finance N.V. EO-FLR Notes 2020(29/​Und.)
XS2187689380
EUR4002000%83,429333.716,001,41
2,2500 % ZF Finance GmbH MTN v.2021(2021/​2028)
XS2399851901
EUR3003000%73,665220.995,000,93
1,0560 % AEGON N.V. FL-Anleihe 1995(05/​Und.)
NL0000120004
NLG50000%90,708205.807,480,87
2,8020 % AEGON N.V. DL-FLR Nts 2004(14/​Und.)
NL0000116168
USD300500%83,943240.915,531,02
3,0700 % AXA S.A. DL-FLR Med.-T. Nts 04(14/​Und.)
XS0184718764
USD30000%87,447250.971,971,06
4,0000 % BAC Capital Trust XIV DL-Tr.Pr.Hyb.FLRN 07(12/​Und.)
US05518VAA35
USD50000%71,332341.203,481,44
4,8750 % CNP Assurances S.A. DL-FLR Notes 2021(30/​Und.)
FR0014002RQ0
USD20000%78,554150.299,440,63
6,2500 % Norddeutsche Landesbank -GZ- Nachr.DL-IHS.S.1748 v.14(24)
XS1055787680
USD6002000%96,542554.149,052,34
1,7500 % Rothschilds Continuation Fin. DL-FLR-Notes 1986(91/​Und.)
GB0047524268
USD25000%76,281182.438,060,77
5,8750 % Trafigura Group Pte Ltd. DL-FLR Notes 2021(21/​Und.)
XS2385642041
USD2002000%83,537159.833,540,67
WandelanleihenEUR509.229,002,15
0,6250 % MorphoSys AG Wandelanleihe v.20(25)
DE000A3H2XW6
EUR3001000%71,867215.601,000,91
3,0000 % SGL CARBON SE Wandelschuldv.v.18(23)
DE000A2G8VX7
EUR30000%97,876293.628,001,24
Sonstige BeteiligungswertpapiereEUR323.400,001,36
Drägerwerk AG & Co. KGaA Genussscheine Ser.D EO 25,56
DE0005550719
STK6000300EUR539,000323.400,001,36
Andere WertpapiereEUR816.856,413,45
Goldman Sachs Capital II 4% Trust Pfd Secs r.1/​100th E
US381427AA15
USD70000%71,980482.024,302,03
USB Capital IX 3,50% Capital ITS
US91731KAA88
USD5005000%70,000334.832,111,41
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene WertpapiereEUR5.558.335,0223,44
AktienEUR167.638,000,71
General Electric Co. 5% Reg.Non-Cum.Pfd Shs D
US369604BQ57
USD2002000%87,616167.638,000,71
Verzinsliche WertpapiereEUR4.565.315,6319,25
10,7500 % 4Finance S.A. EO-Notes 2021(21/​26)
NO0011128316
EUR1001000%91,10591.105,000,38
3,5000 % Adient Global Holdings Ltd. EO-Notes 2016(16/​24) Reg.S
XS1468662801
EUR127073%90,815115.335,050,49
3,6250 % Ahlstrom-Munksjö Holding 3 Oy EO-Notes 2021(21/​28) REGS
XS2319950130
EUR10000%81,26381.263,000,34
5,0000 % APCOA Parking Holdings GmbH EO-FLR-Anleihe v.21(27) Reg.S
XS2366277056
EUR1001000%91,54491.544,000,39
5,2500 % Casino,Guichard-Perrachon S.A. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​27)
XS2328426445
EUR10000%67,20967.209,000,28
6,0000 % Douglas GmbH IHS v.2021(2023/​2026) REG S
XS2326497802
EUR20000%77,730155.460,000,66
3,0000 % EC Finance PLC EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S
XS2389984175
EUR1001000%87,78887.788,000,37
3,7500 % Elior Group SA EO-Notes 2021(21/​26)
XS2360381730
EUR1001000%78,25678.256,000,33
2,7500 % Goodyear Europe B.V. EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S
XS2390510142
EUR1001000%75,45975.459,000,32
5,0000 % Groß & Partner Grundst. GmbH IHS v. 2020 (2023/​2025)
DE000A254N04
EUR15000%88,500132.750,000,56
4,1250 % Grünenthal GmbH Anleihe v.21(21/​28) Reg.S
XS2337703537
EUR2001000%85,955171.910,000,73
4,3750 % Heimstaden AB EO-Bonds 2021(21/​27)
SE0016589105
EUR2002000%80,402160.804,000,68
4,0000 % IKB Deutsche Industriebank AG FLR-Sub.Anl.v.2018(2023/​2028)
DE000A2GSG24
EUR20000%93,519187.038,000,79
3,0000 % Intrum AB EO-Med.-T. Nts 19(19/​27) Reg.S
XS2052216111
EUR3002000%77,398232.194,000,98
3,1250 % Intrum AB EO-Notes 17(17/​24) Reg.S
XS1634532748
EUR10000%92,79992.799,000,39
4,5000 % Jaguar Land Rover Automotive EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S
XS2364593579
EUR1001000%71,90871.908,000,30
1,0000 % Landesbank Baden-Württemberg BonSchuld RNL 19(27)
DE000LB2CMD4
EUR1501500%75,830113.745,000,48
6,5000 % Nordex SE Senior Notes v.18(18/​23)Reg.S
XS1713474168
EUR5003000%96,016480.080,002,02
4,5000 % Norican A/​S EO-Bonds 2017(17/​23)
XS1577963058
EUR1001000%88,01688.016,000,37
3,6500 % Nova Ljubljanska Banka d.d. EO-FLR Notes 2019(24/​29)
XS2080776607
EUR10000%94,22694.226,000,40
6,7500 % Schlote Holding GmbH Anleihe v.2019(2022/​2024)
DE000A2YN256
EUR1001000%82,00082.000,000,35
5,6250 % TAP – Transp.Aér.Port.SGPS SA EO-Obrigações 2019(19/​24)Reg.S
PTTAPDOM0005
EUR2002000%89,701179.402,000,76
4,5000 % Teva Pharmac.Fin.NL II B.V. EO-Notes 2018(18/​25)
XS1813724603
EUR30000%93,796281.388,001,19
3,7500 % Teva Pharmac.Fin.NL II B.V. EO-Notes 2021(21/​27)
XS2406607098
EUR2002000%84,771169.542,000,72
3,8750 % Trafigura Funding S.A. EO-Medium-Term Notes 2021(26)
XS2293733825
EUR10000%86,16686.166,000,36
6,5000 % TUI Cruises GmbH Anleihe v.21(21/​26) Reg.S
XS2342247355
EUR10000%71,01471.014,000,30
4,0000 % Vossloh AG Sub.-FLR-Nts.v.21(26/​unb.)
DE000A3H2VA6
EUR30000%95,114285.342,601,20
3,0000 % Wintershall Dea Finance 2 B.V. EO-FLR Bonds 2021(21/​Und.)
XS2286041947
EUR8004000%65,829526.632,002,22
5,9500 % Petróleos Mexicanos (PEMEX) DL-Med.-T.Nts 2020(20/​31)
US71654QDE98
USD30800%72,947214.939,980,91
WandelanleihenEUR687.774,002,90
1,8280 % BNP Paribas Fortis S.A. EO-FLR Conv.Nts 2007(Und.)
BE0933899800
EUR7507500%82,652619.890,002,61
1,1250 % Internat. Cons. Airl. Group SA EO-Exchangeable Notes 2021(28)
XS2343113101
EUR10000%67,88467.884,000,29
Andere WertpapiereEUR137.607,390,58
JPMorgan Chase & Co. Dep.Shs rep.1/​10 7,90% Pfd I
US46625HHA14
USD15000%95,894137.607,390,58
Nichtnotierte WertpapiereEUR149.988,000,63
Verzinsliche WertpapiereEUR149.988,000,63
3,6870 % VPV Lebensversicherungs-AG FLR-Nachr.-Anl. v.06(16/​26)
XS0264129510
EUR15000%99,992149.988,000,63
Summe WertpapiervermögenEUR22.679.300,7095,65
SchuldscheindarlehenEUR451.420,711,90
1,1590 % TUI AG SSD 2018/​24.07.2023
XFA00A035535
EUR50000%90,284451.420,711,90
Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und GeldmarktfondsEUR356.440,141,50
BankguthabenEUR356.440,141,50
EUR – Guthaben bei:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eGEUR318.588,28%100,000318.588,281,34
Guthaben in sonstigen EU/​EWR-Währungen bei:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eGNOK93.350,15%100,0009.039,950,04
Guthaben in Nicht-EU/​EWR-Währungen bei:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eGAUD1.066,59%100,000701,800,00
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eGCHF11.447,67%100,00011.440,810,05
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eGGBP3.278,30%100,0003.809,760,02
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eGUSD13.442,08%100,00012.859,540,05
Sonstige VermögensgegenständeEUR321.192,471,35
ZinsansprücheEUR315.070,11315.070,111,33
DividendenansprücheEUR2.929,782.929,780,01
QuellensteueransprücheEUR3.192,583.192,580,01
Sonstige VerbindlichkeitenEUR-97.602,88-0,41
ZinsverbindlichkeitenEUR-193,75-193,750,00
VerwaltungsvergütungEUR-39.990,60-39.990,60-0,17
VerwahrstellenvergütungEUR-4.065,16-4.065,16-0,02
AnlageberatungsvergütungEUR-41.653,37-41.653,37-0,18
PrüfungskostenEUR-10.800,00-10.800,00-0,05
VeröffentlichungskostenEUR-900,00-900,000,00
FondsvermögenEUR23.710.751,14100,00 1)
Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (A)
AnteilwertEUR97,70
AusgabepreisEUR100,14
RücknahmepreisEUR97,70
Anzahl AnteileSTK116.883
Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (I)
AnteilwertEUR978,44
AusgabepreisEUR978,44
RücknahmepreisEUR978,44
Anzahl AnteileSTK12.562

1) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf Grundlage der zuletzt festgestellten Kurse/​Marktsätze bewertet.

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.06.2022
AUD(AUD)1,5198000= 1 EUR (EUR)
CHF(CHF)1,0006000= 1 EUR (EUR)
GBP(GBP)0,8605000= 1 EUR (EUR)
Niederländische Gulden(NLG)2,2037100= 1 EUR (EUR)
NOK(NOK)10,3264000= 1 EUR (EUR)
USD(USD)1,0453000= 1 EUR (EUR)

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

– Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):

GattungsbezeichnungISINStück bzw. Anteile
Whg. in 1.000
Käufe
bzw.
Zugänge
Verkäufe
bzw.
Abgänge
Volumen
in 1.000
Börsengehandelte Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
1,9437 % AEGON N.V. EO-FLR Nts 2004(14/​Und.)NL0000116150EUR0400
4,7500 % AT&S Austria Techn.&Systemt.AG EO-FLR Notes 2017(22/​Und.)XS1721410725EUR0100
4,5000 % Avis Budget Finance PLC EO-Notes 2017(20/​25) Reg.SXS1576621632EUR0200
3,7500 % Bayer AG FLR-Sub.Anl.v.2014(2024/​2074)DE000A11QR73EUR0200
4,2500 % BayWa AG Sub.-FLR-Nts.v.17(22/​unb.)XS1695284114EUR0125
4,5000 % Bilfinger SE Anleihe v.2019(2024/​2024)DE000A2YNQW7EUR0100
5,1250 % BNP Paribas S.A. DL-FLR Nts 2017(27/​Und.) Reg.SUSF1R15XK771USD0200
2,8750 % Crédito Real, S.A.B de C.V. SF-Bonds 2018(22)CH0398677754CHF250250
1,1250 % Grenke Finance PLC EO-Medium-Term Notes 2016(22)XS1527138272EUR0150
0,8750 % Grenke Finance PLC EO-Medium-Term Notes 2017(22)XS1678629186EUR0200
0,7500 % HSBC Bank PLC DL-FLR-Notes 1985(90/​Und.)XS0015190423USD0100
3,2500 % K+S Aktiengesellschaft Anleihe v.2018 (2024/​2024)XS1854830889EUR0500
1,6070 % La Mondiale EO-FLR Obl. 2006(16/​Und.)FR0010397885EUR0500
4,5000 % LANXESS AG FLR-Sub.Anl. v.2016(2023/​2076)XS1405763019EUR0250
0,8750 % Rolls-Royce PLC EO-Med.-Term Nts 2018(24/​24)XS1819575066EUR0100
3,5000 % RWE AG FLR-Sub.Anl. v.2015(2025/​2075)XS1219499032EUR0200
4,1250 % Tereos Finance Groupe I EO-Obl. 2016(23/​23)FR0013183571EUR0200
1,8750 % thyssenkrupp AG Medium Term Notes v.19(23/​23)DE000A2YN6V1EUR031
6,1890 % USB Capital IX 3,50% Capital ITSUS91731KAA88_​ALTUSD50300
2,7500 % Volksbank Wien AG EO-FLR Notes 2017(22/​27)AT000B121967EUR0100
Andere Wertpapiere
RAG-Stiftung Umtauschanl. v.18(02.10.24)DE000A2LQRA1EUR0200
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
5,3500 % DME Airport DAC DL-LPN 21(21/​28)Hacienda Inv.XS2278534099USD0200
4,5000 % IKB Deutsche Industriebank AG Nachr.Anleihe v. v.2017(2022)DE000A2E4QG3EUR0200
1,8020 % Otto (GmbH & Co KG) FLR-MTN v. 2017(2026/​2026)XS1660709616EUR0250
4,0000 % Otto (GmbH & Co KG) Sub.-FLR-Nts.v.18(25/​unb.)XS1853998182EUR0135
2,0520 % Petróleos Mexicanos (PEMEX) EO-FLR MTN 2018(23)XS1824425265EUR200500
0,8240 % UniCredit Bank AG HVB-Bonitaet v. 15(22)FMC1DE000HV5LZC4EUR5050
Nichtnotierte Wertpapiere *)
Verzinsliche Wertpapiere
0,5480 % Banco Bilbao Vizcaya Argent. EO-FLR Notes 2006(16/​21)ES0214974059EUR0100
2,7500 % Cemex S.A.B. de C.V. EO-Notes 2017(17/​24) Reg.SXS1731106347EUR0100
0,6020 % Crédit Logement EO-FLR Obl. 2006(11/​Und.)FR0010301713EUR0300
3,7500 % Deutsche Postbank Fdg Trust II EO-FLR Tr.Pref.Sec.04(09/​Und.)DE000A0DHUM0EUR0500
2,7500 % Intrum AB EO-Notes 17(17/​22) Reg.SXS1634531344EUR0100
2,0500 % Landesbank Baden-Württemberg CLN LHA BonAnl SZ 15(21)DE000LB01WB0EUR050
2,0000 % Landesbank Baden-Württemberg CLN LHA BonAnl SZ 15(22)DE000LB06B15EUR0100
1,4500 % Landesbank Baden-Württemberg CLN LHA BonAnl SZ 16(21)DE000LB09NY4EUR075
2,7500 % Landesbank Baden-Württemberg CLN TKA BonAnl SZ 16(21)DE000LB09NZ1EUR085
3,7500 % Natixis S.A. EO-FLR Notes 2005(10/​Und.)FR0010154278EUR0208
3,0000 % Picard Groupe S.A.S. EO-FLR Notes 2017(17/​23) Reg.SXS1733942178EUR0100
1,0200 % SG Issuer S.A. EO-Credit Linked MTN 2016(21)DE000SG6DAX4EUR0100
Schuldscheindarlehen
1,7100 % 1,71 % SSD Deutsche Lufthansa AGXFA00A039131EUR500500

Die Gesellschaft sorgt dafür, dass eine unangemessene Beeinträchtigung von Anlegerinteressen durch Transaktionskosten vermieden wird, indem unter Berücksichtigung der Anlageziele dieses Sondervermögens ein Schwellenwert für die Transaktionskosten bezogen auf das durchschnittliche Fondsvolumen sowie für eine Portfolioumschlagsrate festgelegt wurde.

Die Gesellschaft überwacht die Einhaltung der Schwellenwerte und ergreift im Falle des Überschreitens weitere Maßnahmen.

*) Bei den nichtnotierten Wertpapieren können technisch bedingt auch endfällige Wertpapiere ausgewiesen werden.

Jahresbericht
Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (A)

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.07.2021 bis zum 30.06.2022

insgesamtje Anteil
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer)EUR0,000,00
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer)EUR25.536,880,22
3. Zinsen aus inländischen WertpapierenEUR139.277,591,19
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer)EUR284.619,612,43
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im InlandEUR4,460,00
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer)EUR0,000,00
7. Erträge aus InvestmentanteilenEUR0,000,00
8. Erträge aus Wertpapier- Darlehen- und -PensionsgeschäftenEUR0,000,00
9. Abzug inländischer Körperschaft-/​KapitalertragsteuerEUR-966,27-0,01
10. Abzug ausländischer QuellensteuerEUR-11.746,97-0,10
11. Sonstige ErträgeEUR1.781,220,02
Summe der ErträgeEUR438.506,523,75
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus KreditaufnahmenEUR-0,140,00
2. VerwaltungsvergütungEUR-145.144,91-1,24
– VerwaltungsvergütungEUR-48.987,62
– BeratungsvergütungEUR-96.157,29
3. VerwahrstellenvergütungEUR-7.773,05-0,07
4. Prüfungs- und VeröffentlichungskostenEUR-3.513,76-0,03
5. Sonstige AufwendungenEUR-13.869,68-0,12
– DepotgebührenEUR-1.726,69
– Ausgleich ordentlicher AufwandEUR-10.114,41
– Sonstige KostenEUR-2.028,58
– davon Aufwendungen aus negativen HabenzinsenEUR-1.697,42
Summe der AufwendungenEUR-170.301,54-1,46
III. Ordentlicher NettoertragEUR268.204,982,29
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte GewinneEUR246.725,722,11
2. Realisierte VerlusteEUR-22.072,54-0,19
Ergebnis aus VeräußerungsgeschäftenEUR224.653,181,92
V. Realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR492.858,174,21
1. Nettoveränderung der nicht realisierten GewinneEUR-291.911,74-2,50
2. Nettoveränderung der nicht realisierten VerlusteEUR-1.524.930,87-13,05
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-1.816.842,61-15,55
VII. Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-1.323.984,44-11,34

Entwicklung des Sondervermögens

2021/​2022
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des GeschäftsjahresEUR11.418.314,00
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das VorjahrEUR-251.988,58
2. ZwischenausschüttungenEUR0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto)EUR1.601.528,99
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-VerkäufenEUR2.640.821,41
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-RücknahmenEUR-1.039.292,42
4. Ertragsausgleich/​AufwandsausgleichEUR-24.332,64
5. Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-1.323.984,44
davon nicht realisierte GewinneEUR-291.911,74
davon nicht realisierte VerlusteEUR-1.524.930,87
II. Wert des Sondervermögens am Ende des GeschäftsjahresEUR11.419.537,33

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Ausschüttung insgesamt und je Anteil

insgesamtje Anteil
I. Für die Ausschüttung verfügbarEUR1.404.515,2512,02
1. Vortrag aus VorjahrEUR889.586,307,62
2. Realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR492.858,174,21
3. Zuführung aus dem Sondervermögen *)EUR22.070,780,19
II. Nicht für die Ausschüttung verwendetEUR1.112.308,449,52
1. Der Wiederanlage zugeführtEUR0,000,00
2. Vortrag auf neue RechnungEUR1.112.308,449,52
III. GesamtausschüttungEUR292.206,812,50
1. ZwischenausschüttungEUR0,000,00
2. EndausschüttungEUR292.206,812,50

*) Die Zuführung aus dem Sondervermögen resultiert aus der Berücksichtigung von realisierten Verlusten und beruht auf der Annahme einer nach den Anlagebedingungen maximalen Ausschüttung.

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

GeschäftsjahrUmlaufende Anteile am
Ende des Geschäftsjahres
Fondsvermögen am
Ende des Geschäftsjahres
Anteilwert am
Ende des Geschäftsjahres
2018/​2019Stück84.413EUR8.913.651,29EUR105,60
2019/​2020Stück99.152EUR10.212.808,50EUR103,00
2020/​2021Stück102.261EUR11.418.314,00EUR111,66
2021/​2022Stück116.883EUR11.419.537,33EUR97,70

Jahresbericht
Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (I)

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.07.2021 bis zum 30.06.2022

insgesamtje Anteil
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer)EUR0,000,00
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer)EUR27.494,272,19
3. Zinsen aus inländischen WertpapierenEUR149.734,0911,91
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer)EUR306.029,7624,37
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im InlandEUR4,800,00
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer)EUR0,000,00
7. Erträge aus InvestmentanteilenEUR0,000,00
8. Erträge aus Wertpapier- Darlehen- und -PensionsgeschäftenEUR0,000,00
9. Abzug inländischer Körperschaft-/​KapitalertragsteuerEUR-1.038,43-0,08
10. Abzug ausländischer QuellensteuerEUR-12.639,46-1,01
11. Sonstige ErträgeEUR1.914,780,15
Summe der ErträgeEUR471.499,8137,53
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus KreditaufnahmenEUR-0,140,00
2. VerwaltungsvergütungEUR-120.647,14-9,60
– VerwaltungsvergütungEUR-51.057,06
– BeratungsvergütungEUR-69.590,08
3. VerwahrstellenvergütungEUR-8.171,79-0,65
4. Prüfungs- und VeröffentlichungskostenEUR-3.656,83-0,29
5. Sonstige AufwendungenEUR-21.438,39-1,71
– DepotgebührenEUR-1.852,44
– Ausgleich ordentlicher AufwandEUR-17.435,99
– Sonstige KostenEUR-2.149,96
– davon Aufwendungen aus negativen HabenzinsenEUR-1.815,71
Summe der AufwendungenEUR-153.914,29-12,25
III. Ordentlicher NettoertragEUR317.585,5225,28
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte GewinneEUR265.528,3721,14
2. Realisierte VerlusteEUR-23.729,99-1,89
Ergebnis aus VeräußerungsgeschäftenEUR241.798,3919,25
V. Realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR559.383,9144,53
1. Nettoveränderung der nicht realisierten GewinneEUR-295.682,22-23,54
2. Nettoveränderung der nicht realisierten VerlusteEUR-1.722.543,75-137,12
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-2.018.225,97-160,66
VII. Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-1.458.842,06-116,13

Entwicklung des Sondervermögens

2021/​2022
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des GeschäftsjahresEUR11.298.659,09
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das VorjahrEUR-280.368,00
2. ZwischenausschüttungenEUR0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto)EUR2.768.642,46
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-VerkäufenEUR4.660.874,71
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-RücknahmenEUR-1.892.232,25
4. Ertragsausgleich/​AufwandsausgleichEUR-36.877,67
5. Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-1.458.842,06
davon nicht realisierte GewinneEUR-295.682,22
davon nicht realisierte VerlusteEUR-1.722.543,75
II. Wert des Sondervermögens am Ende des GeschäftsjahresEUR12.291.213,81

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Ausschüttung insgesamt und je Anteil

insgesamtje Anteil
I. Für die Ausschüttung verfügbarEUR1.528.995,29121,70
1. Vortrag aus VorjahrEUR945.889,2875,28
2. Realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR559.383,9144,53
3. Zuführung aus dem Sondervermögen *)EUR23.722,101,89
II. Nicht für die Ausschüttung verwendetEUR1.177.259,2993,70
1. Der Wiederanlage zugeführtEUR0,000,00
2. Vortrag auf neue RechnungEUR1.177.259,2993,70
III. GesamtausschüttungEUR351.736,0028,00
1. ZwischenausschüttungEUR0,000,00
2. EndausschüttungEUR351.736,0028,00

*) Die Zuführung aus dem Sondervermögen resultiert aus der Berücksichtigung von realisierten Verlusten und beruht auf der Annahme einer nach den Anlagebedingungen maximalen Ausschüttung.

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

GeschäftsjahrUmlaufende Anteile am
Ende des Geschäftsjahres
Fondsvermögen am
Ende des Geschäftsjahres
Anteilwert am
Ende des Geschäftsjahres
2018/​2019Stück10.135EUR10.726.569,73EUR1.058,37
2019/​2020Stück10.003EUR10.336.031,59EUR1.033,29
2020/​2021Stück10.099EUR11.298.659,09EUR1.118,79
2021/​2022Stück12.562EUR12.291.213,81EUR978,44

Jahresbericht
Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.07.2021 bis zum 30.06.2022

insgesamt
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer)EUR0,00
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer)EUR53.031,15
3. Zinsen aus inländischen WertpapierenEUR289.011,68
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer)EUR590.649,37
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im InlandEUR9,26
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer)EUR0,00
7. Erträge aus InvestmentanteilenEUR0,00
8. Erträge aus Wertpapier- Darlehen- und -PensionsgeschäftenEUR0,00
9. Abzug inländischer Körperschaft-/​KapitalertragsteuerEUR-2.004,70
10. Abzug ausländischer QuellensteuerEUR-24.386,43
11. Sonstige ErträgeEUR3.696,00
Summe der ErträgeEUR910.006,33
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus KreditaufnahmenEUR-0,28
2. VerwaltungsvergütungEUR-265.792,05
– VerwaltungsvergütungEUR-100.044,68
– BeratungsvergütungEUR-165.747,37
3. VerwahrstellenvergütungEUR-15.944,84
4. Prüfungs- und VeröffentlichungskostenEUR-7.170,59
5. Sonstige AufwendungenEUR-35.308,07
– DepotgebührenEUR-3.579,13
– Ausgleich ordentlicher AufwandEUR-27.550,40
– Sonstige KostenEUR-4.178,54
– davon Aufwendungen aus negativen HabenzinsenEUR-3.513,13
Summe der AufwendungenEUR-324.215,83
III. Ordentlicher NettoertragEUR585.790,51
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte GewinneEUR512.254,09
2. Realisierte VerlusteEUR-45.802,52
Ergebnis aus VeräußerungsgeschäftenEUR466.451,57
V. Realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR1.052.242,07
1. Nettoveränderung der nicht realisierten GewinneEUR-587.593,96
2. Nettoveränderung der nicht realisierten VerlusteEUR-3.247.474,62
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-3.835.068,58
VII. Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-2.782.826,51

Entwicklung des Sondervermögens

2021/​2022
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des GeschäftsjahresEUR22.716.973,09
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das VorjahrEUR-532.356,58
2. ZwischenausschüttungenEUR0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto)EUR4.370.171,45
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-VerkäufenEUR7.301.696,12
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-RücknahmenEUR-2.931.524,67
4. Ertragsausgleich/​AufwandsausgleichEUR-61.210,31
5. Ergebnis des GeschäftsjahresEUR-2.782.826,51
davon nicht realisierte GewinneEUR-587.593,96
davon nicht realisierte VerlusteEUR-3.247.474,62
II. Wert des Sondervermögens am Ende des GeschäftsjahresEUR23.710.751,15

Anteilklassenmerkmale im Überblick

AnteilklasseMindestanlagesumme
in Währung
Ausgabeaufschlag bis zu 2,50%, derzeit
(Angabe in %)
Verwaltungsvergütung bis zu 0,400% p.a., derzeit
(Angabe in % p.a.)
ErtragsverwendungWährung
Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (A)keine2,500,325Ausschüttung ohne ZwischenausschüttungEUR
Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (I)50.0000,000,325Ausschüttung ohne ZwischenausschüttungEUR

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach der Derivateverordnung

das durch Derivate erzielte zugrundeliegende ExposureEUR0,00

 

Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %)95,65
Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %)0,00

Bei der Ermittlung der Auslastung der Marktrisikoobergrenze für diesen Fonds wendet die Gesellschaft seit 13.07.2015 den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung anhand eines Vergleichsvermögens an. Die Value-at-Risk-Kennzahlen wurden auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99 % Konfidenzniveau und 1 Tag Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraums von einem Jahr berechnet.

Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigen Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt.

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko gem. § 37 Abs. 4 DerivateV

kleinster potenzieller Risikobetrag0,27 %
größter potenzieller Risikobetrag1,32 %
durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag0,56 %

 

Im Geschäftsjahr erreichte durchschnittliche Hebelwirkung durch Derivategeschäfte:0,94

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens zum Berichtsstichtag

EURO STOXX Financial Service Net Return (EUR) (Bloomberg: SXFT INDEX)10,00 %
iBoxx Euro Corporates (25+ Y) PR (EUR) (Bloomberg: I8KA INDEX)50,00 %
iBoxx Euro Corporates PR (EUR) (Bloomberg: QW5XX INDEX)20,00 %
iBoxx Euro Non-Financials Subordinated TR (EUR) (Bloomberg: I4BN INDEX)20,00 %

Sonstige Angaben

Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (A)

AnteilwertEUR97,70
AusgabepreisEUR100,14
RücknahmepreisEUR97,70
Anzahl AnteileSTK116.883

Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (I)

AnteilwertEUR978,44
AusgabepreisEUR978,44
RücknahmepreisEUR978,44
Anzahl AnteileSTK12.562

Angabe zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände

Bewertung

Die nachfolgend dargestellten Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände decken eventuelle aus der Covid-19 Pandemie resultierenden Marktauswirkungen ab.

Darüber hinausgehende Bewertungsanpassungen waren nicht erforderlich.

Für Devisen, Aktien, Anleihen und Derivate, die zum Handel an einer Börse oder an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, wird der letzte verfügbare handelbare Kurs gemäß § 27 KARBV zugrunde gelegt.

Für Investmentanteile werden die aktuellen Werte, für Bankguthaben und Verbindlichkeiten der Nennwert bzw. Rückzahlungsbetrag gemäß § 29 KARBV zugrunde gelegt.

Für Vermögensgegenstände, die weder zum Handel an einer Börse noch an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in den regulierten Markt oder Freiverkehr einer Börse einbezogen sind oder für die kein handelbarer Kurs verfügbar ist, werden gemäß § 28 KARBV i.V.m. § 168 Absatz 3 KAGB die Verkehrswerte zugrunde gelegt, die sich bei sorgfältiger Einschätzung nach geeigneten Bewertungsmodellen unter Berücksichtigung der aktuellen Marktgegebenheiten ergeben.

Unter dem Verkehrswert ist der Betrag zu verstehen, zu dem der jeweilige Vermögensgegenstand in einem Geschäft zwischen sachverständigen, vertragswilligen und unabhängigen Geschäftspartnern ausgetauscht werden könnte.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (A)

Die Gesamtkostenquote (ohne Transaktionskosten) für das abgelaufene Geschäftsjahr beträgt1,23 %

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus.

Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes0,09 %

 

An die Verwaltungsgesellschaft oder Dritte gezahlte PauschalvergütungenEUR0,00

Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (I)

Die Gesamtkostenquote (ohne Transaktionskosten) für das abgelaufene Geschäftsjahr beträgt0,98 %

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus.

Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes0,08 %

 

An die Verwaltungsgesellschaft oder Dritte gezahlte PauschalvergütungenEUR0,00

 

Ausgabeauf- und Rücknahmeabschläge, die dem Sondervermögen für den Erwerb und die Rücknahme von Investmentanteilen berechnet wurdenEUR0,00

Hinweis gem. § 101 Abs. 2 Nr. 3 KAGB (Kostentransparenz)

Die Gesellschaft erhält aus dem Sondervermögen die ihr zustehende Verwaltungsvergütung. Ein wesentlicher Teil der Verwaltungsvergütung wird für Vergütungen an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens verwendet. Der Gesellschaft fließen keine Rückvergütungen von den an die Verwahrstelle und an Dritte aus dem Sondervermögen geleisteten Vergütungen und Aufwendungserstattungen zu. Sie hat im Zusammenhang mit Handelsgeschäften für das Sondervermögen keine geldwerten Vorteile von Handelspartnern erhalten.

Ausgabeauf- und Rücknahmeabschläge, die dem Sondervermögen für den Erwerb und die Rücknahme von Investmentanteilen berechnet wurden

Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen

Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (A)

Wesentliche sonstige Erträge:EUR0,00
Wesentliche sonstige Aufwendungen:EUR0,00

Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal (I)

Wesentliche sonstige Erträge:EUR0,00
Wesentliche sonstige Aufwendungen:EUR0,00

Transaktionskosten (Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der Vermögensgegenstände)

TransaktionskostenEUR3.941,46

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Geschäftsjahr für Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Angaben zur Mitarbeitervergütung

Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der KVG gezahlten Mitarbeitervergütungin Mio. EUR67,4
davon feste Vergütungin Mio. EUR59,3
davon variable Vergütungin Mio. EUR8,1

 

Zahl der Mitarbeiter der KVG737
Höhe des gezahlten Carried Interestin EUR0

 

Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der KVG gezahlten Vergütung an Risktakerin Mio. EUR7,8
davon Geschäftsleiterin Mio. EUR6,6
davon andere Risktakerin Mio. EUR1,2

Vergütungssystem der Kapitalverwaltungsgesellschaft

Die Universal-Investment-Gesellschaft mbH unterliegt den für Kapitalverwaltungsgesellschaften geltenden aufsichtsrechtlichen Vorgaben im Hinblick auf die Gestaltung ihres Vergütungssystems. Die detaillierte Ausgestaltung hat die Gesellschaft in einer Vergütungsrichtlinie geregelt, deren Ziel es ist, eine nachhaltige Vergütungssystematik unter Berücksichtigung von Sustainable Corporate Governance und unter Vermeidung von Fehlanreizen zur Eingehung übermäßiger Risiken (einschließlich einschlägiger Nachhaltigkeitsrisiken) sicherzustellen.

Das Vergütungssystem der Kapitalverwaltungsgesellschaft wird mindestens einmal jährlich durch den Vergütungsausschuss der Universal-Investment auf seine Angemessenheit und die Einhaltung aller rechtlichen sowie interner und externer regulatorischer Vorgaben überprüft. Es umfasst fixe und variable Vergütungselemente. Durch die Festlegung von Bandbreiten für die Gesamtzielvergütung ist gewährleistet, dass keine signifikante Abhängigkeit von der variablen Vergütung sowie ein angemessenes Verhältnis von variabler zu fixer Vergütung besteht. Für die Geschäftsführung der Kapitalverwaltungsgesellschaft und Mitarbeiter, deren Tätigkeiten einen wesentlichen Einfluss auf das Gesamtrisikoprofil der Kapitalverwaltungsgesellschaft und der von ihr verwalteten Investmentvermögen haben (Risk Taker) gelten besondere Regelungen.

Risikorelevante Mitarbeiter, deren variable Vergütung für das jeweilige Geschäftsjahr einen Schwellenwert von 50 TEUR nicht überschreitet, erhalten die variable Vergütung vollständig in Form einer Barleistung ausgezahlt. Wird für risikorelevante Mitarbeiter dieser Schwellenwert überschritten, wird zwingend ein Anteil von 40 % der variablen Vergütung über einen Zeitraum von drei Jahren aufgeschoben.

Der aufgeschobene Anteil der Vergütung ist während dieses Zeitraums risikoabhängig, d.h. er kann im Fall von negativen Erfolgsbeiträgen des Mitarbeiters oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft insgesamt gekürzt werden. Jeweils am Ende jedes Jahres der Wartezeit wird der aufgeschobene Vergütungsanteil anteilig unverfallbar und zum jeweiligen Zahlungstermin ausgezahlt.

Soweit das Portfolio-Management ausgelagert ist, werden keine Mitarbeitervergütungen direkt aus dem Fonds gezahlt.

Angaben gemäß § 101 Abs. 2 Nr. 5 KAGB

Wesentliche mittel- bis langfristigen Risiken

Die Angaben der wesentlichen mittel- bis langfristigen Risiken erfolgt innerhalb des Tätigkeitsberichts.

Zusammensetzung des Portfolios, die Portfolioumsätze und die Portfolioumsatzkosten

Die Angaben zu der Zusammensetzung des Portfolios erfolgen innerhalb der Vermögensaufstellung.

Die Angaben zu den Portfolioumsätzen erfolgen innerhalb der Vermögensaufstellung und innerhalb der Aufstellung der während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte.

Die Angabe zu den Transaktionskosten erfolgt im Anhang.

Berücksichtigung der mittel- bis langfristigen Entwicklung der Gesellschaft bei der Anlageentscheidung

Die Auswahl von Einzeltiteln richtet sich nach der Anlagestrategie. Die vertraglichen Grundlagen für die Anlageentscheidung finden sich in den vereinbarten Anlagebedingungen und ggf. Anlagerichtlinien.

Eine Berücksichtigung der mittel- bis langfristigen Entwicklung der Portfoliogesellschaften erfolgt, wenn diese in den Vertragsbedingungen vorgeschrieben ist.

Einsatz von Stimmrechtsberatern

Zum Einsatz von Stimmrechtsberatern verweisen wir auf den neuen Mitwirkungsbericht auf der Homepage https:/​/​www.universal-investment.com/​de/​permanent-seiten/​compliance/​mitwirkungspolitik.

Handhabung der Wertpapierleihe und zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Mitwirkung in den Gesellschaften, insbesondere durch Ausübung von Aktionärsrechten

Zur grundsätzlichen Handhabung der Wertpapierleihe und zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Mitwirkung der Gesellschaft, insbesondere durch die Ausübung von Aktionärsrechten, verweisen wir auf unsere aktuelle Mitwirkungspolitik auf der Homepage https:/​/​www.universal-investment.com/​de/​permanent-seiten/​compliance/​mitwirkungspolitik.

Anhang Angaben zu nichtfinanziellen Leistungsindikatoren

Konventionelles Produkt Artikel 6 der Verordnung (EU) 2019/​2088 (Offenlegungs-Verordnung)

Die diesem Finanzprodukt zugrunde liegenden Investitionen berücksichtigen nicht die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten.

 

Frankfurt am Main, den 1. Juli 2022

Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Die Geschäftsführung

Hinweis:

Der um freiwillige Angaben ergänzte Bericht ist kostenlos erhältlich bei der Universal-Investment-GmbH, Postfach 170548, 60079 Frankfurt am Main und auf der Internet-Seite der Gesellschaft unter http:/​/​fondsfinder.universal-investment.com/​de.

VERMERK DES UNABHÄNGIGEN ABSCHLUSSPRÜFERS

An die Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht des Sondervermögens Goyer & Göppel Zins-Invest alpha Universal – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2022, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraumes abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der Universal-Investment-Gesellschaft mbH unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht zu dienen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht

Die gesetzlichen Vertreter der Universal-Investment-Gesellschaft mbH sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts, der den Vorschriften des deutschen KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung des Jahresberichts zu ermöglichen, der frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist.

Bei der Aufstellung des Jahresberichts sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Investmentvermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet u.a., dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts die Fortführung des Sondervermögens durch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht als Ganzes frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus Verstößen oder Unrichtigkeiten resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher – beabsichtigter oder unbeabsichtigter – falscher Darstellungen im Jahresbericht, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist bei Verstößen höher als bei Unrichtigkeiten, da Verstöße betrügerisches Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraft setzen interner Kontrollen beinhalten können.

gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Universal-Investment-Gesellschaft mbH abzugeben.

beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Universal-Investment-Gesellschaft mbH bei der Aufstellung des Jahresberichts angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der Fortführung des Sondervermögens durch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass das Sondervermögen durch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH nicht fortgeführt wird.

beurteilen wir die Gesamtdarstellung, den Aufbau und den Inhalt des Jahresberichts, einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen u.a. den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

Frankfurt am Main, den 7. Oktober 2022

KPMG AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Schobel, Wirtschaftsprüfer

Neuf, Wirtschaftsprüfer